Kickboxen Erwachsene von 18 – 99 Jahre: Semikontakt & Leichtkontakt

Kickboxen für Erwachsene„Ich müsste mal wieder Sport machen!“, das ist meist der erste Gedanke. Vielleicht möchten Sie ein paar überflüssige Pfunde verlieren, vielleicht suchen Sie nach einem Ausgleich zum privaten und beruflichen Alltag oder vielleicht möchten Sie sich einfach nur mal so richtig auspowern und abreagieren.

„Kickboxen wäre toll“, folgt dann der zweite Gedanke. Möglicherweise sind Sie auf eine Werbeanzeige in den Print- oder Online-Medien gestoßen. Oder ein Kollege, der schon lange eine Kampfkunst betreibt, hat Ihnen davon erzählt. Ja, Kickboxen, das wäre was … da könnte man sich wenigstens verteidigen, wenn man überfallen wird.

Aber dann kommt Gedanke Nummer 3 – und das ist die gemeinste, fieseste und hinterhältigste aller Stimmen: „Du und Kickboxen? Du bist doch schon viel zu alt! Was willst du denn noch erreichen?“

Der innere Schweinehund ist raffiniert!

Um Ihrem inneren Schweinehund von Anfang an Paroli zu bieten: Sie sind definitiv nicht zu alt für die Kampfkunst – diesen Gedanken dürfen Sie beruhigt vergessen. So manch einer fängt erst mit vierzig oder fünfzig Jahren beim Kickboxen an und macht seinen Weg trotzdem noch bis zum Schwarzgurt.

Auch Turniere sind kein Problem – dank der Einteilung in unterschiedliche Kategorien trifft sowohl der Jungspund von Anfang 20 als auch der reifere Schüler in der „Veteranenklasse“ auf gleichwertige Gegner. Natürlich alles auf freiwilliger Basis – Turniere sind keine Pflichtveranstaltungen.

Doch der innere Schweinehund hat ja noch so viel mehr Argumente in der Hand:

✘ Sie sind zu füllig – oder zu dürr.
✘ Sie sind zu groß – oder zu klein.
✘ Sie sind doch „nur eine schwache Frau“.
✘ Sie sind zu schüchtern.
✘ Sie waren vielleicht noch nie besonders sportlich und die anderen könnten Sie auslachen.
✘ Sie haben zu wenig Zeit, sind nach der Arbeit viel zu erschöpft …

Nur: Wenn Sie es nicht versuchen, werden Sie nie herausfinden, was Sie alles hätten erreichen können!

Kampfkunst ist individuell – Kickboxen ist individuell

Wir verstehen Ihre Sorgen, zum Teil haben wir selbst ähnliche Gedanken geteilt. Doch kaum eine Sportart ist für so viele Menschen geeignet wie die Kampfkunst, denn hier geht es nicht darum, eine Mannschaft an die Spitze zu führen oder reihenweise Pokale nach Hause zu bringen. Gerade Erwachsene legen ihre Prioritäten weniger auf das Sammeln von Medaillen als auf die körperliche wie auch psychische Gesundheit.

In einer Kampfkunst wie dem Kickboxen geht es in erster Linie darum, über die eigenen Grenzen hinauszugehen, über sich selbst hinauszuwachsen. Es geht um eine ganz persönliche Entwicklung – nicht nur in sportlicher Hinsicht. Wer oft schüchtern ist, wird selbstbewusster. Wer oft gereizt ist, wird entspannter. Sie können nicht gut springen und haben kein Talent für Akrobatik? Na und? Messen Sie sich nicht mit sportlichen Jugendlichen, lassen Sie sich aber auch nicht von langsameren Lernern aufhalten – es geht allein um Ihre Limits, daran möchten wir gemeinsam mit Ihnen arbeiten.

Haben Sie sich wiedererkannt?

Gehen Sie den ersten Schritt – schauen Sie einfach unverbindlich bei uns hinein. Nehmen Sie an einem kostenlosen Probetraining teil und finden Sie heraus, ob das Kickboxen bei Kampfkunst-Kempen.de | Kampfsport & Life Coaching mehr als nur ein stiller Traum für Sie ist. Und zwar:

➜ Jeden Montag und Mittwoch von 19.00h bis 20.30h

Lernen Sie uns kennen: Vereinbaren Sie einen Termin über das Kontaktformular, unter 02152 – 8079774 oder info@kampfkunst-kempen.de.